Facebookseite Gesangsverein Frohsinn Erbach

1914-18

Die wöchentlichen Gesangsstunden müssen während der Kriegsjahre eingestellt werden.
Drei Sänger kehren nicht mehr in die Heimat zurück: Simon Königstein, Herbert Meurer und Johann Nagel.

1921

Ein neu gewählter, junger Vorstand bringt nach den Kriegsjahren die gesellschaftlich-kulturelle Tätigkeit (Vor allem Theateraufführungen) und die gesangliche Arbeit wieder in Fluss: 1. Vorsitzender Wilhelm Nagel, 2. Vorsitzender Peter Königstein, Schriftführer Heinrich Görz und Kassierer Peter Heer.

1923

wird trotz Inflation das 75jährige Vereinsjubiläum im Saalbau "Zur Leucht" und in der Webergasse gefeiert.
Franz Held II. übernimmt im Alter von 25 Jahren die musikalische Leitung des Vereins.
Zahlreiche junge Mitglieder werden aktive Sänger.

1928

wird das 80jährige Bestehen in großem Format auf dem alten Sportplatz gefeiert.